Fortbildungen und Veranstaltungen

Die aktuellen Fortbildungen und Veranstaltungen

Gerne stehen wir interessiertem Fachpublikum mit unserem Fort- und Weiterbildungsangebot zur Verfügung.
Im Rahmen

  • von Workshops
  • der Gestaltung oder Ergänzung von pädagogischen Tagen
  • von Vorträgen

befassen wir uns mit Themen rund um die Entwicklung von Rechenkompetenzen vom Kleinkind bis ins Erwachsenenalter.
Im Anschluss an diesen Text erhalten Sie einen Überblick über Fortbildungen und Vorträge im schulischen und im Bereich der Kinderbetreuung.

Die Fortbildungen „Mathematik im Alltag von Kindern – eine Entdeckungsreise in die Denkwelt der Kinder“ entsprechen den Zielen des Orientierungsplanes Baden-Württemberg, Baustein 4.3. Logik – Mathe – Denken. Sie werden von Dipl-Päd, Dipl-Ing Adelheid Müller konzipiert, permanent weiterentwickelt und gehalten.

Die Qualität der Fortbildungen, so zeigen die Ergebnisse der Evaluationen wird von den TeilnehmerInnen sehr positiv bewertet.


Aktuelle Fortbildungstermine

  • Fortbildung für Therapeuten (vereinsintern)
    Therapie in der Sekundärstufe; von Adelheid Müller in Tübingen laufende Termine dazu (bitte telefonisch erfragen)
  • 13.03.2019 – Dyskalkulie im Gymnasium; Seminar für Referendare des Lehrbereiches Mathematik.
    Staatliches Lehramt für Lehrerausbildung in Tübingen; 18:30 bis 20:00 Uhr.
    Referentin: Adelheid Müller, Blickwechseln e. V
  • 28. und 29. März 2019
    Entdeckungsreise in die kindliche Denkwelt

    Kindliches mathematisches Lernen im Alltag verstehen und fördern lernen sowie Entwicklungshindernisse erkennen lernen.
    Zielgruppe: Erzieherinnen und Erzieher. Veranstalter: Landratsamt Tübingen.
    Rechnen, Mathematik entstand als notwendige Fähigkeit zum Überleben. Essen und Trinken einteilen, eine Hütte bauen, Kleidung zum Anziehen gestalten, wieder zurück zur Hütte finden in unwegsamem Gelände…
    Die Ursprünge der Mathematik beeinflussten die Art und Weise, wie wir mathematische Zusammenhänge verarbeiten. Kinder lernen leichter mathematisch zu denken, wenn sich Lernanlässe auf natürliche Weise aus alltäglichen Handlungen heraus ergeben.
    Das Ziel der Fortbildung ist, die sich im Alltag ergebenden mathematischen Lernanlässe zu erkennen, zu verstehen und fördern zu lernen. Dazu beleuchten wir die neurokognitiven Hintergründe der Entwicklung des logisch-mathematischen Denkens. Anschließend verbinden wir den theoretischen Hintergrund mit kindlichem Alltagshandeln in der Kindertagesstätte auf unterschiedliche Weisen: Durch Analyse von Filmszenen und Spielbeschreibungen oder durch Erarbeiten von Spielszenarien.
    Inhalte:
    • Neurokognitive Hintergründe der Entwicklung logisch-mathematischen Denkens
    • Systematische Analyse von Filmszenen und Spielhandlungen
    • Entwickeln von Leitideen zur Förderung von mathematischem Lernen
    Dozentin: Adelheid Müller Diplompädagogin, Diplomingenieurin
  • 06.02.2019 – Entdeckungsreise in die Denkwelt der Kinder – Mathematik im Alltag: Fortbildung mit Adelheid Müller (www.blickwechseln.de Tübingen) für ErzieherInnen des Kinderhauses Frida-Wetzel-Kindergarten in Tübingen.
    Kursinhalt:
    • Theoretische Einführung zur Verarbeitung quantitativer Informationen und deren Entwicklung mit neurokognitiven Hintergründen.
    • Erkennen pränumerischer Entwicklungselemente in alltäglichen Handlungen.
    • Einflussfaktoren des Lernumfeldes.
    • Übertragen des Gelernten auf den Alltag der Einrichtung.
  • 10.01.2019 – Zum Verständnis mathematischer Denkprozesse bei besonderer Berücksichtigung von Akalkulie und Dyskalkulie
    Ort: Klinikschule Tübingen (SBBZ), Somatik 14:00 bis 16:00.
    Vortrag von Adelheid Müller

2018

  • 21.02.2018 – Dyskalkulie im Gymnasium; Seminar für Referendare des Lehrbereiches Mathematik.
    Staatliches Lehramt für Lehrerausbildung in Tübingen; 18:30 bis 20:00 Uhr.
    Referentin: Adelheid Müller, Blickwechseln e. V.
  • 09.03.2018 – Entdeckungsreise in die Denkwelt der Kinder – Mathematik im Alltag: Fortbildung mit Adelheid Müller (www.blickwechseln.de Tübingen) und Matthias von Gündell (Waldkindergarten) für ErzieherInnen des Kinderhauses Saibenstraße in Tübingen.
    Kursinhalt:
    Theoretische Einführung zur Verarbeitung quantitativer Informationen und deren Entwicklung mit neurokognitiven Hintergründen.
    • Erkennen pränumerischer Entwicklungselemente in alltäglichen Handlungen.
    • Einflussfaktoren des Lernumfeldes.
    • Übertragen des Gelernten auf den Alltag der Einrichtung unter Nutzung des Innen- und Außenbereichs.
  • 09.04.2018 – Landesakademie Standort Bad Wildbad
    Ökonomisches und effizientes Lernen im Mathematikunterricht an Abendschulen (Lehrgang Nr 921612)

    Fortbildungsleiterin
    : Adelheid Müller (www.blickwechseln.de Tübingen)
    Kursinhalt: Anhand neurokognitiver Hintergründe (Triple Code Modell von S. Dehaene) wird die Verarbeitungsstruktur mathematischer Beziehungen erläutert. Dabei wird auch auf dysfunktionale Verarbeitungsweisen (→Dyskalkulie) und deren Phänomene eingegangen. Es werden Unterscheidungsmerkmale von mechanischem Verarbeiten und verstehendem Verarbeiten für den Unterricht herausgearbeitet. Daran anknüpfend werden für ausgewählte mathematische Lernthemen didaktische Impulse für verstehendes Üben entwickelt.
  • 04.05.2018 – Entdeckungsreise in die Denkwelt der Kinder – Mathematik im Alltag: Fortbildung von Adelheid Müller (www.blickwechseln.de Tübingen) für ErzieherInnen des Kinderhauses Kiehmling-Winkel in Stuttgart..
    Kursinhalt:
    Theoretische Einführung zur Verarbeitung quantitativer Informationen und deren Entwicklung mit neurokongitiven Hintergründen.
    Erkennen pränumerischer Entwicklungselemente in alltäglichen Handlungen.
    Einflussfaktoren des Lernumfeldes.
    Übertragen des Gelernten auf den Alltag der Einrichtung unter Nutzung des Innen- und Außenbereichs.
  • 29.06.2018 – Entdeckungsreise in die Denkwelt der Kinder – Mathematik im Alltag: Fortbildung mit Adelheid Müller (www.blickwechseln.de Tübingen) und Matthias von Gündell (Waldkindergarten) für ErzieherInnen des Kinderhauses Stiefelhof in Tübingen.
    Kursinhalt:
    • Theoretische Einführung zur Verarbeitung quantitativer Informationen und deren Entwicklung mit neurokognitiven Hintergründen.
    • Erkennen pränumerischer Entwicklungselemente in alltäglichen Handlungen.
    • Einflussfaktoren des Lernumfeldes.
    • Übertragen des Gelernten auf den Alltag der Einrichtung unter Nutzung des Innen- und Außenbereichs.

Eine Übersicht über Veranstaltungen in früheren Jahren finden Sie auf unserer Archiv-Seite.

Interesse an unseren Leistungen?


Hinweis zum Datenschutz: Die hier gewonnenen Informationen werden vertraulich behandelt. Lesen Sie dazu die Datenschutzerklärung.

Persönliche Beratung?


Sie haben Fragen zur Therapie von Rechenschwäche oder Legasthenie? Unsere Therapeuten/Innen beraten Sie gerne und nehmen sich Zeit für Ihr Anliegen.

Sie erreichen das jeweilige BLICKWECHSELN-Institut in Ihrer Nähe zu den jeweiligen Telefonsprechzeiten oder schriftlich über das Kontaktformular.

Unsere Standorte: