Metzingen und Bad Urach. Erfolgreiche Therapie von Dyskalkulie – Rechenschwäche.

Mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Therapie von Rechenschwäche und Legasthenie. Mathematik-Nachhilfe stößt bei Rechenschwäche schnell an ihre Grenzen.

Rechenschäche und Dyskalkulie Metzingen und Bad Urach - Zeichnung einer kleinen Patientin

Blickwechseln e.V. ist aus dem Institut für Rechenschwäche (ITR) entstanden, das sich in mehr als 20 Jahren aufgrund seiner erfolgreichen Therapien von Dyskalkulie / Rechenschwäche weit über unsere Region hinaus einen Namen gemacht hat. Blickwechseln e.V. unterhält Beratungszentren u.a. in Tübingen, Stuttgart und Kirchheim/Teck.

Von Tübingen aus bieten wir auch Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Metzingen und Bad Urach Beratung, Hilfe und Therapie bei Rechenschwäche, Rechenstörungen, Dyskalkulie.

Kontakt

Blickwechseln e.V.
Bei den Pferdeställen 3
72072 Tübingen
Tel. 07071 – 36 02 65 oder 36 03 79
Fax 07071 – 36 02 62

Telefonische Sprechstunde am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10:30 bis 12:30 Uhr. Wenn die Leitungen besetzt sind, dann hinterlassen Sie bitte eine Nachricht. Wir rufen Sie innerhalb eines Tages zurück.

Mehr als 1 Million Kinder und Jugendliche bekommen in Deutschland Nachhilfe in Mathematik (Studie Bertelsmann-Stiftung, 2010). Leidet das Kind bzw. der Jugendliche an Rechenschwäche / Dyskalkulie, ist Mathenachhilfe sinnlos. Nicht selten richtet sie sogar mehr Schaden an, als dass sie nutzt. Denn Nachhilfe in Mathematik ist teuer – und mit dem Versagen wächst zwangsläufig die Frustration sowohl beim Kind als auch bei dessen Eltern.

Dabei ist bei Vorliegen einer Rechenschwäche das Scheitern der Nachhilfe durchaus vorprogrammiert. Denn bloße Vermittlung mathematischer Inhalten reicht bei Dyskalkulie nicht aus. In aller Regel müssen zunächst mathematisch wesentliche Denkstile aufgebaut und stabilisiert werden. Zudem wird das Zusammenspiel der psychischen Funktionen rund um die Verarbeitung von Zahlen harmonisiert. Mehr zu diesem Thema lesen Sie bitte hier.

Wurde von uns in entsprechenden Tests und Interviews eine Rechenschwäche diagnostiziert, ist die Dauer der Therapie je nach Einzelfall unterschiedlich. Sie hängt u.a. ab von dem Lernverhalten des Kindes/Jugendlichen und dessen Konzentrationsfähigkeit.

Die von uns angebotenen Therapien sind nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz förderfähig.

Auf unserer Website finden Sie eine Fülle an Informationen. Besonders an Herz legen möchten wir Ihnen folgende Seiten: