Fortbildungen für LehrerInnen

Der schulische Alltag eröffnet nicht automatisch den Blickwinkel in die kindliche Denkentwicklung. Um mit dem Phänomen Rechenschwäche sinnvoll umgehen zu können, ist ein tiefgehendes Verständnis der entsprechenden kindlichen Lernentwicklung notwendig.
Deshalb bieten wir für Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten bis hin zur Oberstufe Fortbildungen, Seminare oder Vorträge an.

Themenbereiche hierzu sind beispielsweise:

  • Kognitive Entwicklung der Verarbeitung quantitativer Informationen
  • Dysfunktionale Entwicklungsmöglichkeiten
  • Erscheinungsbilder der Rechenschwäche bei Schülerinnen und Schülern in der Grund-, Haupt- und Realschule sowie im Gymnasium.
  • Diagnostische Möglichkeiten
  • Umgang mit speziellen mathematischen Lernthemen mit Blick auf die Rechenschwäche
  • Mathematik im Alltag: „Was hat Tischdecken mit Mathematik zu tun“ (z. B. im Rahmen der Grundschultage 2013 in Bad Wildbad
  • Rechenstörungen in der Sekundarstufe, Mittelstufe und Oberstufe: Hintergründe, Phänomene, Unterscheidung  (z.B. für das St-Meinrad Gymnasium in Rottenburg, das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Remscheid, Regierungspräsidium Tübingen)

 

Fortbildungen und Supervisionen in Kleingruppen

Dieses spezielle Fortbildungsangebot gibt Ihnen die Möglichkeit in einer Kleingruppe mit bis zu max. 6 Personen genau an den Fragestellungen zu arbeiten, die für Sie interessant sind. Dazu fassen wir Anfragen einzelner Personen zusammen und stimmen den Inhalt und die Dauer der Fortbildung auf die Kleingruppe ab.

Beispiele für mögliche Inhalte:

  • Rechenschwächediagnostik in der Schule
  • Möglichkeiten der Prävention in Schule und Elternhaus
  • Fördermöglichkeiten in Schule und Elternhaus
  • Früherkennung
  • Didaktisches Vorgehen für kritische Lerninhalte

 

Alle Workshops, Vorträge oder Seminare werden jeweils an den entsprechenden Schulen oder Fortbildungsakademien abgehalten. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.
Weitere Informationen erhalten Sie über die Telefonsprechstunde.
Hier gelangen Sie zu den aktuellen Veranstaltungen.
Veranstaltungen vor 2013 sind archiviert.